Wandlungsphase Metall – Montags-Post #21- Teil 1

Okt 19, 2020

Die Wandlungsphase Metall

Guten Morgen, Ni Hao und Willkommen! Schön, dass Du auch bei der Montags-Post #21 dabei bist. Wie schon angekündigt, wirst Du heute einiges über das Element Metall erfahren. Es gibt so vieles über dieses spannende Thema zu berichten, so dass wir den Inhalt auf 2 Montage verteilen werden. Die Eigenschaften dieser Wandlungsphase können derzeit mehr denn je beobachtet und wahrgenommen werden – denn sie werden der Jahreszeit Herbst zugeordnet.

Metall und der Herbst

Wandlungsphase Metall
Die Natur lässt los

Im Element Metall und somit auch im Herbst findet allmählich der Rückzug ins Innere statt. Besonders in der Natur ist zu beobachten, dass sich die Kräfte ins Zentrum zurück ziehen, sich trennen von Sachen, denen sie sich entledigen möchten (Bäume werfen Blätter ab) und behüten, was der Sommer an Fülle gebracht hat. Es sind also zunehmende Yin – Qualitäten , wie Behüten und Loslassen, die in den Vordergrund rücken, während die Yang Energie, die im Sommer vorranging ist, nachlässt. Es trennt sich Wichtiges von Unwichtigem. Wenn Du an eine scharfe Metallklinge eines Messers denkst, dann dürfte die Vorstellung, dass Metall trennt, ganz bildlich sein.

Auch wenn Zusammenhänge zwischen Wandlungsphasen und Jahreszeiten bestehen, so kommen sie nicht isoliert und alleinig vor. In allen Aspekten können die unterschiedlichen Eigenschaften vorkommen und Veränderungen bewirken. Das bedeutet, dass sowohl im Frühling, Sommer, Spätsommer und auch im Winter die Energie des Metalls wirkt.

Was bedeutet die Wandlungsphase Metall für uns?

Nicht nur in der Natur zieht sich alles ins Innere zurück. Auch unser Leben verlagert sich mehr von draußen nach drinnen ins Haus. Es wird insgesamt ruhiger , stiller und besinnlicher.

Auch unsere Körpersäfte ziehen sich zurück. Du bemerkst das beispielsweise an zunehmend trockener Haut und trockenen Schleimhäuten. Das erklärt, warum sich das Element Metall durch Trockenheit auszeichnet. Trockenheit ist einer der pathogenen Faktoren, die Du auch schon in der Montags-Post #10 kennengelernt hast.

Es ist wichtig die Haut und Schleimhäute schön feucht zu halten und zu pflegen. Die Schleimhäute im Inneren werden durch unsere Lunge befeuchtet, die neben Dickdarm und Haut als Organe dem Element Metall zugeordnet werden. Darüber hast Du schon einmal in der Montags-Post#20 etwas erfahren.

Organe des Metalls

Metall grenzt ab. Mit seiner Hilfe gelingt das sortieren und loslassen.

Betrachten wir die beiden Organe Lunge und Dickdarm genauer.

Metall Atmung TCM
Die Atmung ist unsere größte Energiequelle

Die Lunge ist unsere wichtigste Energiequelle. Sie ist eine der Quellen aus der wir unser Qi beziehen. Wir können einige Zeit ohne Essen oder ohne Trinken (je nach Konstitution) überleben. Bei der Atmung sieht es anders aus. Schon wenige Minuten ohne Atmung und ohne Sauerstoffversorgung haben schwerwiegende Folgen auf unseren Körper.

In der chinesischen Medizin wird die Lunge als Staatskanzler oder Außenminister beschrieben. Warum ist das so? Es ist das Organ, dass uns mit der Außenwelt in Kontakt treten lässt und pathogene Einflüsse abwehrt. Wir saugen Luft von außen ein und leiten sie ins Innere. Sauerstoff, Staub und andere Stoffe wie z.B. Zigarettenrauch gelangen in die Lunge. Interessant ist der Zusammenhang, dass dem Organ Lunge auch die Haut zugeordnet wird. Die Haut grenzt uns von der Außenwelt ab und schützt uns vor Einflüssen.

Das Partnerorgan der Lunge, der Dickdarm, erfüllt eine ähnliche Aufgabe wie unsere Lunge. Zwar ist dieser nicht am Gasaustausch beteiligt, doch wie die Lunge empfängt der Dickdarm Stoffe, nimmt sie auf und gibt wieder ab. Wertvolle Substanzen / Nährstoffe werden aufgenommen (resorbiert) – nicht Verwertbares transportiert und ausgeschieden.

Mit Hilfe der Organe wird also Altes und Verbrauchtes aussortiert und ausgeschieden. Sie finden alles, was sie direkt oder indirekt befeuchtet gut. Trockenheit hingegen fordern sie ihrer Funktionalität.

Jetzt hast du schon eine ganze Menge über die Wandlungsphase Metall und die dazugehörigen Organe aus Sicht der TCM erfahren. In der nächsten Woche gehen wir noch auf weitere Eigenschaften des Metalls wie z.B. Geschmack, Farbe, Emotionen und unterschiedliche Disharmonien ein. Zusätzlich stellen wir Dir ein Lebensmittel vor, welches die Lunge positiv beeinflusst.

Also lesen wir uns wieder?

Wir wünschen Dir einen guten Start in die neue Herbstwoche!

Eure Praxis Punktuell

Stefan Schultz

Stefan Schultz

Heilpraktiker für Physiotherapie | Physiotherapeut | TCM-Therapeut | Ernährungsberater (TCM)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.