Neuraltherapie nach Huneke | Monatspost #7 | 2021

Jul 23, 2021

Inhaltsverzeichnis

Gibt es eine Spritze, die Schmerzen oder andere Gesundheitsstörungen regulieren kann? 

Was würde die Antwort „Ja“ bedeuten?

Die heutige Monatspost #7 mit dem spannenden Thema „Neuraltherapie nach Huneke“ oder auch Regulationstherapie mit Lokalanästhetika soll die oben genannte Frage beleuchten. Damit auch ein herzliches Willkommen zu dieser Juli-Monatspost – schön, dass Du den Weg zu unserem Blog gefunden hast und Dich für dieses Thema interessierst. 

Was ist Neuraltherapie nach Huneke ?

Die Neuraltherapie nach Huneke ist eine Regulationstherapie. Wie genau das funktioniert und was reguliert wird, werde ich im Verlauf dieses Artikels beschreiben. Vor fast 100 Jahren (1925)  machte Ferdinand Huneke eine interessante Entdeckung. Zur Behandlung einer Migräne verabreichte er ein Lokalanästhetikum. Ein Lokalanästhetikum ist ein Medikament zur örtlichen Betäubung. Vielleicht hast Du so eine Betäubung schon einmal beim Zahnarzt erlebt. Die Migräne, die nun damit behandelt wurde, heilte aus. Das war der Entwicklungsbeginn dieser Methode, die Ferdinand Huneke mit seinem Bruder Walter Huneke vorantrieben. 

Wie funktioniert Neuraltherapie nach Huneke genau ?

Deratome- Abb. von Ralf Stephan (mailto:ralf@ark.in-berlin.de), Dermatoms, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Neuraltherapie ist also ein Einbringen / Spritzen eines Betäubungsmittels (meist Lidocain oder Procain)  in eine gezielte Körperregion oder Struktur. Wo genau, wie oft und in welcher Menge, ist bei einer vorausgehenden Untersuchung festzustellen. Oft wird im Zusammenhang mit der Neuraltherapie nach Huneke von sogenannten Störfeldern gesprochen. Natürlich kann auch lokal gespritzt werden oder im entsprechenden Segment. 

Ein Segment ist,  grob definiert,  ein Bereich der Wirbelsäule. Jeder Abschnitt hat einen bestimmten Bezug z.B. zu Organen, Funktionen, Muskeln. 

So untersuchen wir in einer Behandlung des Ellenbogens (z.B. Tennisellenbogen) immer die Halswirbelsäule. Denn häufig liegt die Ursache der Beschwerden nicht im Ellenbogengelenk selbst, sondern in der Halswirbelsäule im Bereich des 3 u. 4. Halswirbels.  

Ein Problem mit der Gallenblase kann sich auch als Schmerz in der rechten Schulter bemerkbar machen. 

Häufig entstehen kleine Quaddeln beim Spritzen. Daher wird die Neuraltherapie manchmal auch als Quaddeltherapie bezeichnet.

Durch das Betäubungsmittel werden pathogene Reize unterbrochen und es findet eine Um- bzw. Neuprogrammierung (Schmerzreizweiterleitung) statt. Des Weiteren kommt es zu einer Steigerung der Durchblutung. Die Wirkungen sollen weit über die Zeit der Betäubung bestehen bleiben.

Welche Störungen oder Erkrankungen sind beeinflussbar?

Die Neuraltherapie nach Huneke ist nicht in jedem Fall immer die Therapie der Wahl, sondern kann nach Abwägung und Ausschluss aller Risikofaktoren zusätzlich eingesetzt werden.

Typische Indikationen sind:

  • akute und chronische Beschwerden des Bewegungssystem z.B. Rückenschmerzen
  • Verspannungen, Muskelbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Neuralgien z.B. Trigeminusneuralgie
  • Funktionelle Störungen
  • Immunschwäche
  • Allergien z.B. Heuschnupfen

Wann Neuraltherapie nicht angewendet werden sollte!

  • bei Allergien gegen das Betäubungsmittel
  • Blutgerinnungsstörungen
  • Herzproblemen

Ausblick

Die Neuraltherapie nach Huneke ist eine wunderbare und sinnvolle Ergänzung im Praxisalltag. Natürlich gibt es noch viel mehr darüber zu sagen und zu schreiben, was den Rahmen unserer Monatspost aber sprengen würde.  Für Fragen zum Thema stehen wir natürlich immer gern zur Verfügung. Eine Möglichkeit dafür bietet die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag. Fragen per Mail sowie per Anruf sind genauso erwünscht. 

In der nächsten Monatspost – Ausgabe August – machen wir einen Schwenk zur Traditionellen Chinesischen Medizin. Thema wird die Wandlungsphase Erde sein. Sie leutet den Spätsommer ein und stellt den Übergang zum Herbst dar. Diese besondere Wandlungsphase hat vor allem mit unserer „Mitte“ zu tun. Neben allen anderen Wandlungsphasen ist die „Erde“ vielleicht die Bedeutsamste.

Susann Baum

Susann Baum

Heilpraktikerin | Fachtherapeutin für Ästhetik | Expert Of Medical Esthetics | Therapeutin für Traditionelle Chinesische Medizin | Physiotherapeutin

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Sie auch interessieren

Kurstermine September

Kurstermine September

Qigong - Mit Leichtigkeit mehr Entspannung, Energie & Gesundheit Erlernen und erleben Sie in einer kleinen Gruppe die Kraft des Qigongs - Schritt für Schritt. In diesem Grundlagenkurs für Einsteiger steht die Übungspraxis im Vordergrund. Inhalte: Erarbeitung der...

Fröhliche Weihnachten & Einen guten Rutsch

Fröhliche Weihnachten & Einen guten Rutsch

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir nehmen uns einmal Zeit zurückzublicken. Bisher hatten wir dazu nicht viel Gelegenheit. Der Grund ist aber der Beste, den man sich wünschen kann. Am 3. Januar haben wir angefangen unsere neue Praxis umzubauen und konnten...

Dankeschön – Monats-Post #12 | 2021

Dankeschön – Monats-Post #12 | 2021

Ni Hao und Willkommen zur letzten Monats-Post #12 in 2021! Es ist kaum zu glauben, dass Weihnachtfest und das Jahresende (schon wieder) vor der Tür stehen. Ging es Ihnen genauso, dass das Jahr gefühlt wie im Flug vorüber ging? Wenn ein Wort das Jahr 2021 beschreiben...