Montags-Post #14 – Ich & mein Holz und TCM

Aug 31, 2020

Montags-Post #14

Ni Hao und Guten Morgen!

Heute grüße ich Dich herzlich aus Oberursel bei Frankfurt am Main. In der „Akademie Gesundes Leben“ beginne ich meine Masterausbildung: Master of Chinese Dietetics bei Dr. Uwe Siedentopp. Diese Ausbildung ist einzigartig in Deutschland -TCM-ErnärhungsberaterInnen erhalten hier DEN„Feinschliff“. Das Thema des ersten Moduls ist die spannende Wandlungsphase Holz. In der heutigen Montags-Post #14 erhältst Du einen kurzen Überblick über dieses wichtige Element.

Holz symbolisiert Wachstum

Wie Bäume und Pflanzen, wachsen wir Menschen. Doch Wachstum ist nur eine von vielen Eigenschaften dieser Wandlungsphase. Erinnerst Du Dich an die Montags-Post#9 „Warum Stress uns auf die Leber schlägt? Dem Element Holz werden die Organe Leber und Gallenblase zugeordnet. Die Leber ist der General im Körper und sorgt für den harmonischen Qi Fluss. Die Gallenblase steht für unsere Entscheidungsfähigkeit.

Die Leber entgiftet, aber was?

Wie Du sicherlich weißt, entsorgt die Leber für uns Abbaustoffe von Alkohol, Medikamenten und vielen anderen Stoffen, die der Körper nicht verarbeiten kann. Sehr interessant und wichtig ist ebenso, dass sie uns emotional entgiftet. Zuviel Streß, viele Sorgen oder jede Menge Ärger führen zu einer Überlastung der Leber, die im chinesischen übrigens GAN genannt wird.
Die Emotionen Wut, Ärger und Zorn gehören zur Holzphase. Die Augen und die Sehnen im Körper werden von den Organen Leber und Galle kontrolliert. In TCM-Büchern liest man oft: „Die Leber öffnet sich in den Augen“. Du kennst sicher die Sprichwörter „blind vor Wut sein“ oder „ich könnte Galle spucken“. Interessanter Zusammenhang, oder?

Ingwer TCM
Der scharfe Geschmack öffnet die Poren

Warum die saure heiße Zitrone bei Erkältungen nichts zu suchen hat

Dem Element Holz ist der saure Geschmack zugeordnet. Obwohl die Zitrone sehr gesund und reich an Vitamin C ist, fällt mir dazu etwas Wichtiges ein:
Wenn wir erkältet sind, greifen wir oft zur heißen und sauren Zitrone und hoffen so schneller gesund zu werden. Genau das ist Irrglaube. Wie du weißt, zieht der saure Geschmack zusammen. Das bedeutet, dass auch die Krankheitserreger ins Innere des Körpers gezogen werden, anstatt sie „rauszuschmeißen“. Hier ist der scharfe Geschmack gefragt – wie z.B. Ingwer. Durch den scharfen Geschmack öffnen sich die Poren und der Erreger gelangt nach draußen.

Weiteres zur Wandlungsphase „Holz“

TCM Frühling
Die Natur erwacht im Frühling

Die Farbe grün, die Jahreszeit Frühling, sowie der klimatische Faktor Wind werden diesem Element zugeordnet. Diesen Zusammenhang hast du sicherlich schon auch in dem bekannten Volkslied „Frühlingswind zieht durch die Gärten“ gehört.
Der Frühling lässt die Vegetation wachsen und das triste Grau des Herbstes und Winters verschwindet. Genauso verhält es sich mit der Tageszeit und dem Lebensabschnitt . So werden der Morgen und die Kindheit dieser Wandlungsphase zugeordnet.

Wenn das Holz „gestört“ ist

Ist das Element Holz in Disharmonie, kann es dafür sehr viele unterschiedliche Gründe geben. Anzeichen können Gereiztheit, Migräne, Kopfschmerzen, Juckreiz, trockene Augen, Nagelstörungen, Aufstoßen, Völlegefühl oder auch Bluthochdruck sein. Aus Sicht der TCM kann beispielsweise Wind in der Leber ursächlich für einen Schlaganfall oder Epilepsie sein.
Diagnostisch wegweisend für eine Disharmonie im Element Holz sind auch mögliche Schlafstörungen. Wirst Du in der Nacht zwischen 1 und 3 Uhr wach, scheint Deine Leber überarbeitet. Grundlage dieser Annahme bildet die Organuhr, die wir in unserer nächsten Montags-Post vorstellen.

Ganz im Sinne des Wachstums, werde ich mein Wissen in den nächsten Tagen erweitern und Euch darüber in einem der nächsten Beiträge berichten.

Hast Du Fragen oder Wünsche zu einem bestimmten Thema? Dann lass es uns wissen! Starte gut in die neue Woche und wenn Du möchtest, lesen wir uns nächsten Montag um 7:30 Uhr.

Eure Praxis Punktuell

Stefan Schultz

Stefan Schultz

Heilpraktiker für Physiotherapie | Physiotherapeut | TCM-Therapeut | Ernährungsberater (TCM)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.