Herbstzeit in der TCM – Montags-Post #20

Okt 12, 2020

Guten Morgen und ein herzliches Ni Hao!

Für mich ist es immer eine Faszination: der Wechsel der Jahreszeiten. Zu beobachten was bleibt und was sich verändert. Der Rhythmus der Natur ist ein Phänomen und wir Menschen sind gut beraten diesem Rhythmus zu folgen – oder zumindest nicht komplett dagegen zu leben. Denn das kann, so denken die „Chinesen“, krank machen.

In der Montags-Post #20 möchte ich Dir einige Gedanken zum Herbst aus Sicht der TCM zuteil werden lassen. Apropos Montags-Post #20! – seit 20 Wochen sind wir jeden Montag 7.30 Uhr mit einem Beitrag da – und wir sind stolz darauf.

“Die Herbstenergie“

Die Tage werden kürzer, das Wetter kühl und feucht, die Blätter verfärben sich und fallen ab, die Ernte ist eingefahren und wird bewahrt. Der Wind weht und bringt nicht nur unsere Frisuren durcheinander. Aus Sicht der TCM verlassen wir die Yang-Energie des Sommers und gleiten mehr und mehr ins Yin des Herbstes und des Winters. Was bedeutet das konkret?

Da die Tage kürzer werden, tanken wir weniger Yang-Energie z.B. Sonnenlicht. Wir verlassen unser Haus im Dunkeln und kommen auch im Dunkeln zurück. Das künstliche Licht bringt uns keinen energetischen Input. Wir gehen also, wann immer es passt hinaus und genießen die letzten wärmenden Sonnenstrahlen. Oder wir machen es uns bequem und erzeugen Yang-Energie in dem wir z.B. den Kamin anfachen oder Kerzen anzünden. Denn Feuer ist ? Richtig!: Yang-Energie , also Wärme!

Die Temperaturen fallen und wir können nicht mehr im T-Shirt und kurzen Hosen auf die Straße. Jedenfalls nicht ohne uns zu erkälten. Wir müssen unsere Energie und Wärme bewahren. Das bedeutet auch, dass wir unsere Ernährung der Jahreszeit anpassen sollten. Während wir im Sommer frische, kühlende Lebensmittel und kühle Getränke genossen haben (um die Hitze zu kühlen) müssen wir nun unseren „Ofen“ warm halten.

Was der Herbst mit Metall zu tun hat

Aus Sicht der TCM wird der Herbst der Wandlungsphase Metall zu geordnet. Die Organe dieses Elements sind Lunge und Dickdarm. Interessanterweise werden Lunge und Darmrohr in unserer Entwicklung (4. Schwangerschaftswoche) zur gleichen Zeit ausgebildet und haben eine gemeinsame Funktion: die Aufnahme und Abgabe. Die Lunge stellt den Kontakt zur Außenwelt her und wird in der chinesischen Medizin als „Staatskanzler“ bezeichnet. Außerdem ist sie für das Wei Qi (Immunsystem) verantwortlich. Die Lunge wird im Herbst ordentlich strapaziert: kalte Luft draußen, trockene Heizungsluft innen, die Abwehr gegen Erkältungsbakterien und Grippeviren. Da kann man schon mal die Nase „voll“ haben.

Ernährung in der Jahreszeit Herbst

Pfeffer TCM
Pfeffer ist scharf und wärmt

Nimm energetisch wärmende Speisen zu Dir z.B. Suppen oder Eintöpfe. Meide fettige, ölige, kalte und kühle Lebensmittel. Sie belasten Deine Mitte. Verwende generell alle 5 Geschmacksrichtungen, vorwiegend aber den süßen und scharfen Geschmack. Der süße Geschmack baut auf, harmonisiert und stärke die Mitte. Der scharfe Geschmack stärkt die Lunge und vertreibt äußere Pathogene Faktoren wie Feuchtigkeit und Kälte. Achte aber darauf sie nicht im Übermaß zu verwenden. Denn ein zu Viel an Süß produziert Feuchtigkeit und ein zu Viel an scharf erzeugt Hitze und trocknet aus.

Beispiele für den süßen Geschmack: Reis, Datteln, Kürbis
Beispiele für den scharfen Geschmack: Pfeffer, Ingwer, Chili

Lebensmittelportrait Kürbis (z.B. Butterkürbis, Hokaido)

Herbstzeit TCM
Herbstgemüse Kürbis

Der Kürbis ist ein gutes Beispiel für eine Herbstgemüse. Allgemein ist es gut orange- und/oder erdfarbene Lebensmittel in der Herbstzeit auszuwählen.
Kannst Du Dich noch an die Kategorien Temperatur, Geschmack, Wirkung und Funktionskreisbezug aus der Montags-Post #8 erinnern?

Temperatur: warm
Geschmack: süss
Wirkung: nährt das Qi, stärkt die Mitte, leitet Feuchtigkeit und Schleim aus
Funktionskreisbezug: Milz, Lunge

Eine Kürbissuppe mit etwas Ingwer ist eine perfekte und bekömmliche Mahlzeit! Auch Kürbiskernöl oder Kürbiskerne sind tolle Ergänzungen für Speisen.

Mit diesen Eindrücken wünschen wir Dir ein schöne Woche und einen goldenen Herbst. Bist Du bei der nächsten Montags-Post wieder dabei? Wir freuen uns.

Eure Praxis Punktuell aus Wittenberg

Stefan Schultz

Stefan Schultz

Heilpraktiker für Physiotherapie | Physiotherapeut | TCM-Therapeut | Ernährungsberater (TCM)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.